Dakota & Friends
Dakota & Friends

Dakota

Am 18. April 2012 erblickte ich auf einem Waldparkplatz in der schwäbischen Wildnis das Licht der Welt. Meine Geschwister sind bereits einen Tag vorher geboren, doch mir gefiehl es in Mama´s warmen Bauch so gut, das ich noch eine Nacht länger darin verbringen wollte.

 

Das Frauchen von meiner Mama ging mit ihr und meinen Geschwistern am Morgen nach der  Geburt meiner Geschwister zum Tierarzt um die ganze Hundefamilie untersuchen zu lassen. Dabei stellte der Arzt fest, das ich noch im Bauch war. Aber allen ging es gut und so fuhren wir wieder nach Hause. Auf dem Heimweg wurde ich aber dann doch so neugierig und ich wollte unbedingt raus zu meinen 6 Geschwistern. Mama´s Frauchen hielt bei der nächstbesten Gelegenheit an und half meiner Mutter dabei, mich auf die Welt zu bringen. Da meine Mama schon so geschwächt war, hatte sie keine Kraft mehr die Nabelschnur selber durch zubeißen. Damit wir überleben konnten, hat das dann die Mama von Mama´s Frauchen gemacht, die zum Glück mit dabei war. 

 

Das war also mein aufregender Start in mein neues Leben :-)

Ich wurde Oma´s Liebling, denn so eine Geburt verbindet. Während meine Geschwister abends bei meiner Mutter in der Welpenbox schliefen, durfte ich auf der Couch auf Oma liegen und ihre Wärme und Liebe spüren, während sie Fernsehen schaute. Leider war sie mit dem Namen nicht so einfallsreich, denn weil ich im Wald geboren wurde und wir ein A-Wurf waren, taufte mich die Oma auf Awalda.

 

Zum Glück besuchten und verliebten sich mein Herrchen und Frauchen als ich gerade einmal 2 Wochen alt war und tauften mich bei ihrem Besuch sogleich in Dakota um. Dakota ist das indianische Wort für Freundin. Mein Frauchen wusste schon damals, das wir beste Freundinnen werden würden.

 

 

 

Eure Dakota ;-)